Gemeindebücherei

St. Quirin - Kranzberg

Kontakt

Gemeindebücherei
St. Quirin Kranzberg

Kirchbergstr. 8
85402 Kranzberg

Tel. 08166 / 5679
info@buecherei.kranzberg.de

Mediensuche

eMedien-elearning


Ausleihe

Bilderbuchkino

Druckversion

Anders als bei einer normalen Vorlesestunde werden den Kindern die Bilder in Form von Dias gezeigt.  Dadurch ergibt sich eine besondere Atmosphäre. Auf eine ganz neue Art und Weise lernen Kinder Bilderbücher kennen, regt das Betrachten der großflächigen Bilder die eigene Phantasie an und macht Lust auf die weitere Beschäftigung mit dem Buch oder dem gezeigten Thema. Kinder können im weiteren Sinne zum Lesen animiert werden.
Die Veranstaltungen  richten sich an Kinder zwischen 4 und 7 Jahren.

 

 


Häuptling Dicke Backe

Keine Angst vorm Zahnarzt!
Auch wenn Indianer eigentlich keinen Schmerz kennen, so haben sie doch auch mal Zahnschmerzen. Bruno ist so ein Indianer. Auf seinem Pferd Donnerkeil reitet er durch die Prärie. Die Fische, die er vor seinem Tipi brät, sind echt lecker. Mutig vertreibt er alle Eindringlinge aus seinem Indianerland. Doch was ist das? Es zwickt, es zwackelt. Autsch! Es wackelt ein Zahn. Auf keinen Fall geht er zum Zahnarzt! Aber plötzlich hat auch Donnerkeil ganz dolle Zahnschmerzen. Klar, dass er als echter Indianer seinen besten Freund zum Zahnarzt begleitet. Der ist zum Glück ein weiser Medizinmann und ernennt Bruno zum tapferen Häuptling Dicke Backe.
Eine augenzwinkernd geschriebene und illustrierte Bilderbuchgeschichte für alle kleinen Indianerhelden, die nicht so gern zum Zahnarzt gehen.

Donnerstag, 17. Januar 2019

 

 

Die kleine Hexe; Ausflug mit Abraxas

In einem kleinen Häuschen, tief im Wald, da wohnt die kleine Hexe mit ihrem Raben Abraxas. Jeden Tag übt sie fleißig für die große Hexenprüfung. Aber das Hexen ist nun mal keine einfache Sache. An diesem Morgen ist alles besonders verflixt: Erst regnet es Buttermilch und dann zaubert die kleine Hexe auch noch ihren Besen entzwei! Um einen neuen zu kaufen, macht sich die kleine Hexe auf den Weg in die Stadt – und sorgt dort für jede Menge Trubel …

Donnerstag, 14. Februar 2019

 

 

 

Anna und die Wut

Anna hat ein großes Problem. Sie wird unheimlich schnell und schrecklich oft wütend. Viel öfter und viel schneller als alle anderen Kinder. Und die Wut ist immer riesengroß. Wenn die Wut über Anna herfällt, werden ihre Haare zu Igelstacheln, sie muss heulen, fluchen, beißen und spucken. Jeder, der nur in ihre Nähe kommt, bekommt etwas von ihrer Riesenwut ab. Der Wut aus dem Weg gehen half ebensowenig, wie der Versuch, sie runterzuschlucken. Die Wut ist stärker als Anna. Bis Opa eine tolle Idee hat.

Donnerstag, 14. März 2019

 

 

 

Hier kommt Polly, Osterkuh!

Polly ist eine außergewöhnliche Kuh. Nur auf der Wiese rumstehen und wiederkäuen findet sie öde. Viel lieber schlägt Polly Purzelbäume oder düst über die Weide. Huhn Klara und Hase Nase sind Pollys beste Freunde. Und der Frühling ist Pollys allerliebste Lieblingsjahreszeit, denn dann ist Ostern!

Die Osterzeit findet Polly super. Zu gerne würde sie auch einmal bei den Vorbereitungen helfen. Aber wie? Die Sache mit dem Eierlegen will einfach nicht klappen und einen Pinsel kann Polly auch nicht zwischen den Hufen halten.

Wie Polly herausfindet, dass Sie doch eine große Künstlerin ist und was sie tut, um das Osterfest zu retten, davon erzählt dieses Buch.

Donnerstag, 11. April 2019

 

 

Klingeling

Emil will nicht auf's Fahrrad steigen. „Buhuuu! Bähäää!“ schluchzt Emil. Er hat Angst und will einfach nur mitfahren. Henry tröstet ihn, macht ihm Mut und zeigt ihm Schritt für Schritt, wie einfach Fahrradfahren ist. Und tatsächlich – Emil lernt Fahrrad fahren und fährt bald schon ganz alleine. "Ich kann's" –klingeling– "Ich kann Fahrrad fahren!" –klingeling–

Donnerstag, 9. Mai 2019

 

 

Das nächste Mal, wenn du verreist

Ein farbenfrohes Bilderbuch zum Thema Mut und Loslassen.
Mama packt ihre gehäkelte Krokodiltasche und will für 10 Tage alleine verreisen. Wie soll der kleine Elefant Tibula To das nur so lange aushalten. Das bedeutet hundert Mal ohne Mama aufwachen, hunderttausend Mal nicht mit ihr durch die Bananenplantage spazieren und hunderttausend Millionen Mal nicht von Mama getröstet werden, wenn die Großen ihn ärgern, weil er nicht schwimmen kann. Tibula To ist traurig. Aber nicht lange. Er könnte in der Zeit doch schwimmen lernen und Mama damit überraschen. Seine Elefantentanten häkeln und stricken zwar den ganzen Tag, geben ihm aber immer gute Ratschläge. Er paddelt, strampelt, prustet und rudert mit den Ohren. Und die Überraschung ist groß, als seine Mama aus dem Urlaub kommt.

Donnerstag, 6. Juni 2019

 

 

Lieselotte macht Urlaub

Der Postbote macht Urlaub und schreibt Lieselotte eine Ansichtskarte. »Ferien machen, das will ich auch«, denkt Lieselotte, packt ihre Reisetasche und trabt zur Bushaltestelle. Als nach Stunden immer noch kein Bus kommt, trottet Lieselotte enttäuscht wieder in Richtung Hof. Aber schon nach ein paar Schritten entdeckt sie das perfekte Urlaubsziel: eine große Wiese. Hier hat Lieselotte jede Menge Ferienspaß. Auf dem Hof dagegen wird Lieselotte schon vermisst. Denn die Vorbereitungen für das Sommerfest laufen auf Hochtouren.

Donnerstag, 4. Juli 2019

 

 

Das nächste Bilderbuchkino findet im Oktober statt. Genauer Termin und Titel werden noch bekannt gegeben.